Diese Redakteure schreiben für Marco's RC-Lifestyle



Kontakt:

Marco Eisner

Administrator und Chefredakteur

Liebe Leserinnen & Leser,

schon als kleiner Mann hat mich Duplo und Lego begeistert. Diese Begeisterung für das bauen hat sich dann immer mehr erweitert und ich began Revell Bausätze zu bauen. In der Hauptschule habe ich dann mein erstes Verbrenner-Modell bekommen, von dort an ging es ohne Modellsport/Modellbau nicht mehr :)

 

Durch meine Berufliche Laufbahn erweiterte ich meine Modellbau Interessen immer weiter da auch meine Arbeitskollegen dieses Hobby teilten. Anfangs fuhr ich nur Buggy's wie den E-Revo bis ich durch einen Freund auf die Axial Schiene geraten bin :D 

 

Seit gut 3 Jahren beschäftige ich mich jetzt aktiv mit Scale Crawlern und bin einfach begeistert von den Fahrzeugen. Neben dem Modellbau plane und organisiere ich RC-Events und bau immer weiter am eigenen RC-Trial Park welcher im Sommer 2016 erfolgreich eröffnet.

 

Baujahr: 1985

Beruf: Ich bin gelernter Elektrotechniker und arbeite als Technischer Support Leiter in einer IT Firma.

Familienstand: Vergeben




Kontakt:

Jürgen Adelmann

Senior Redakteur

Mitglied im Team seit Oktober 2017

Ende der Achtziger erwarben mein Vater und ich die erste Fernsteuerung, mit der wir unser erstes selbstgebautes RC-Car betrieben. Es war ein „Knight Rider“ im Maßstab 1:12, der mich im restaurierten Zustand noch heute begleitet.

 

Gemeinsam mit meinem Vater baute ich in weiterer Folge einige ferngesteuerte LKWs, und zwar überwiegend „scratch-built“; also nicht aus fertigen Komponenten, sondern mehr oder weniger aus Metall, Kunststoffplatten und Holz. Das Angebot an fertigen Bauteilen wie Achsen oder Getrieben war nämlich Anfang der 90er relativ überschaubar. Hat einmal etwas gepasst, waren diese Teile aber sehr teuer, und daher war oft selber bauen

angesagt – was sich jedoch positiv auf die handwerklichen Fähigkeiten und das technische Verständnis ausgewirkt hat.

 

Nach der Matura folgte eine sehr lange Modellbaupause. Karriere und Familie waren wichtiger, mein Vater starb leider viel zu früh, und ich startete eine zweite berufliche Laufbahn. 2012 traf ich über das österreichische RC-Crawlerforum Michael Landerl, und bin durch sein Zutun wieder voll in diesem wunderbaren Hobby aktiv.

 

Seit ich denken kann, spielen Autos in meinem Leben eine wesentliche Rolle. Egal ob privat oder beruflich, im Modell oder 1:1. Und wenn sich ein Modell, an dem man hunderte Stunden getüftelt, gefeilt, gesägt, geschliffen und geflucht hat, das erste Mal aus eigener Kraft in Bewegung setzt, ist das ein unglaublich tolles Gefühl!

 

Technik verstehen, Bauteile verbessern und Neues ausprobieren macht für mich die Faszination am Modellsport aus, abseits von Bausätzen und RTR-Modellautos.

 

Gemeinsam mit Michael betreiben wir als „Scalin' Basterds“ eine private RC-Rallycross-Strecke in Amstetten (NÖ) und richten 2018 den ersten Wildlife-Cup im Mostviertel aus.

 

Baujahr: 1975

Beruf: Journalist und Filmschaffender

Familienstand: vergeben




Kontakt:



Sebastian Auth

Gast Redakteur

Mitglied im Team seit Juni 2018

Begeistert von RC Autos bin ich schon von klein auf, leider konnten meine Eltern diese Begeisterung erst nach langen intensiven Gesprächen Teilen, oder hatten sie einfach nur nachgegeben? So oder so: Ich bekam mein 1. Richtiges RC Auto, einen Tamiya Wild Dagger aus dem Conrad Katalog, das dürfte 1999 gewesen sein. Mittlerweile bin ich nach zwischenzeitlichem Verkauf sogar wieder in Besitz von genau diesem ersten Auto.

 

Vom Gelände ging es zwischenzeitlich auf die Straße, mit einem HPI RS4 Sport Dodge Ram. Auch den kannte man nur aus dem Conrad Katalog. Gekauft wurde er dann als Vorführer bei einem Händler, so richtig im Laden, ganz ohne Onlineshop.

Da gab es zu Hause noch kein Internet, da hat man sich noch zum Chatten im Internetcaffee getroffen, verrückte Zeit. :-)

 

Zwischenzeitlich habe ich mich vom Hobby verabschiedet. Andere Sachen waren mir einfach wichtiger.

 

Irgendwann wurde man dann durch das mittlerweile existierende Youtube auf sogenannte "Crawler" aufmerksam. Das einzige Modell was es dazu meiner Meinung nach damals zu kaufen gab war der HPI Crawler King, der wurde dann auch bestellt. Das müsste so um 2009 gewesen sein.

 

Irgendwann kam der Punkt, wo ich mein Geld lieber in die Anschaffung andere Sachen wie z.B. 1:1 Autos investieren wollte. Wiedereinmal stand ich ohne Modell da.

 

So richtig losgekommen bin ich von dem ganzen RC Kram aber nie, vor allem nicht von diesen "Crawlern".Als ich mal wieder im Internet unterwegs war, stieß ich auf die Videos von RC Sparks, der zu der damaligen Zeit noch sehr viele Scaler Videos gemacht hatte. Ziemlich schnell stand fest es muss wieder so etwas her! Nach kurzer Recherche bin ich auf die Firma Axial Racing gestoßen, ums genauer zu nehmen auf deren Axial SCX10 Scale Crawler.

 

Kurz die Finanzen gecheckt und sich dazu entschlossen es noch einmal zu probieren mit dem Hobby RC. Das war irgendwann 2014. Zum Glück habe ich das Hobby wieder aufgenommen, viele schöne Stunden hat es mir gebracht, viele schöne Ausflüge in die Natur, viel neues gelernt, viele tolle Leute hat man durch das Hobby kennengelernt 

und ich hoffe das von all dem noch viel mehr kommen wird.

 

Baujahr: 1985

Beruf: Gelernter Konstruktionsmechaniker für Feinblechbautechnik jetzt Anlagenbediener im Untertagebergbau.

 




Kontakt:

Michaela

Trainee Redakteur

Mitglied im Team seit Juli 2018