· 

1946 Dodge Ram Power Wagon, neue Karosserie für den MST CFX-W

Nach langem hin und her zwischen der Bronco Karosserie von Traxxas und der 1946 Dodge Ram Power Wagon Karosserie von Proline, hab ich mich bei einem spontanem Besuch bei meinem regionalen Modellbauhändler DMT entschieden.


Kurz zur Karosserie ...

Wie ihr seht, ist es die 1946 Dodge Ram Power Wagon Karosserie geworden. Die Karosserie hat eine super Qualität, gute Stärke des Kunststoffes und ist sehr schön geformt so wie man es von Proline gewohnt ist! Mit dabei ist "fast" alles ... mir fehlen die Aufkleber für die Fenster, so das man die Fenster schön mit einem Rahmen definiert erkennt und Seitenspiegel wären auch noch nett geweden. Sonst ist alles dabei.

Eckdaten zur Karosserie:

Gesamtlänge: 472mm

Breite von Tür zu Tür: 146mm

Breite von Radkasten zu Radkasten: 229mm

Höhe: 146mm

Radstand: 312mm

 

Link zur Karosserie: https://www.prolineracing.com/bodies/1946-dodge-power-wagon-clear-body.asp

Erste Fahrt ...

Letztes Wochenende waren wir mit dem MST CFX-W in der Rettenbachklamm und haben die neue Karosserie ausgeführt. Optisch gefällt mir die Karosserie sehr gut nur beim Fahren bleibt das Heck ständig irgendwo hängen! Die Kombi mit der langen Karosserie und dem längere Radstand (313mm) verschlechtert das ganze Fahrverhalten. 

 

Kurzes Fazit: Die Karosserie ist mir einfach zu lange, das ewige hängen bleiben geht mir am Keks ;) Ich hab einfach kurzerhand das Heck des letzten Karo demontiert und auf die Dodge Ram Karo montiert. Bilder davon findest du im Beitrag weiter unten ...

Das Auto lief wie immer ohne Probleme!

gleich mal das Heck umgebaut!

Der Heckumbau ging ganz einfach. Hab das (Käfig-) Lochmuster der alten Karosserie auf ein Blatt Papier übertragen, dann an der neuen Karo Maß genommen und schon wurden die Löcher gebohrt. Der Käfig passt super auf die Karosserie und lies sich ganz einfach wie schon auf der letzten Karosserie montieren. Als nächstes musste ich die Befestigungspunkte am Heck des Chassis überarbeiten. Hier habe ich einfach das Chassis um 2cm mit 5mm Kunststoffplatten verlängert und schon konnte ich die alte Vorrichtung verwenden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0