· 

Hobbywing QuickRun WP1080 Regler - Deutsche Anleitung

Hobbywing QuickRun WP1080 Regler - Deutsche Anleitung

Hab mich mal hingesetzt und die Anleitung des den neuen Hobbywing QuickRun WP1080 Regler ins Deutsche übersetzt. 

Der neue Hobbywing Regler WP1080 hat im Lieferumfang neben Befestigungsmaterial und Aufklebern auch eine Program-Card mit dabei. Mit dieser Program-Card kann der Regler ganz easy so eingestellt werden wie man es möchte. Aktuell gibt es die Anleitung und die Erklärung der verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten nur in Englisch. Da sich damit aber einige schwer tun und auch bei mir immer nachgefragt haben wie er funktioniert, habe ich versucht die Anleitung so gut wie möglich ins deutsche zu übersetzen :) Hoffe ich kann einigen damit helfen :)

Hobbywing QuickRun WP1080 Regler - Regler programmieren - DEUTSCH

INFO: Ich verwende die in grün geschriebenen Einstellungen.

1. Fahrmodus

  • Option 1: Vorwärts mit Bremse. Es handelt sich hierbei um den Rennmodus. Dieser Modus hat nur Vorwärts- und Bremsfunktion.
  • Option 2: Vorwärts / Rückwärts mit Bremse. Diese Option ist bekannt als "Trainingsmodus" mit "Vorwärts / Rückwärts und Brems -Funktion. Hobbywing verwendet hier die "DOUBLE-CLICK" -Methode. Das Auto bremst nur beim ersten drücken des Gashebels (Bremse) . Wenn das Auto steht, drückt man erneut den Gashebel in die Bremsposition (also zurück) so fährt das Auto rückwärts. Das Rückwärtsfahren funktioniert nicht, wenn das Auto nicht vollständig zum Stillstand gekommen ist. Diese Option verhindert, dass das Fahrzeug versehentlich rückwärts fährt.
  • Option 3: Vorwärts und Rückwärts. Diese Option wird oft von Fahrzeugen wie z.B. Rock Crawler verwendet. Es wird hierbei die "EINZELKLICK" -Methode verwendet. Das Auto bremst sofort ab wenn man den Gashebel in die Bremsposition drückt.

 

2. Batterietypen

  • Option 1: LiPo. Wähle diese Option, wenn du eine LiPo-Batterie verwendest, und stelle die Abschaltspannung entsprechend ein.
  • Option 2: NiMH. Wähle diese Option, wenn du eine NiMH-Batterie verwendest, und stelle die Abschaltspannung entsprechend ein.

 

3. Abschaltspannung (LVC - Low Voltage Cutoff)

Dieser Punkt ist sehr wichtig wenn man Lipo Akkus verwendet. Hier legt man die Spannung fest, mit der der Regler (ESC) die Stromversorgung unterbricht. So wird der Lipo auf einer sicheren Mindestspannung gehalten. Der Regler (ESC) überwacht hierbei ständig die Spannung des Akkus und unterbricht sofort den Ausgang, wenn diese unter den Grenzwert fällt. Die ROTE LED blinkt wiederholt (☆ -, ☆ -, ☆ -) um anzuzeigen, dass der Niederspannungs-Abschaltschutz aktiviert ist.

  • Option 1: Deaktiviert. Der Regler (ESC) unterbricht die Stromversorgung nicht bei zu niedriger Spannung. Bei abnehmender Leistung ist es wichtig die Spannung des Akkus zu messen um Beschädigungen am Akku zu vermeiden. ACHTUNG: Es ist nicht ratsam diese Option bei LIPO Akkus zu verwenden! Akku könnte tiefentladen und beschädigt werden. 
  • Option 2: Auto (Niedrig). Eine niedrige Abschaltspannung, bei der der LVC-Schutz nur schwer aktiviert werden kann. Diese Option gilt für Batterien mit schlechter Entladefähigkeit. Die entsprechende Abschaltspannung beträgt 4,5 V für ein NiMH-Pack.
  • Option 3: Auto (Mittel). Die mittlere Abschaltspannung, die dazu führt, dass der LVC-Schutz normal anspricht. Diese Option gilt für Batterien mit normaler Entladekapazität. Die entsprechende Abschaltspannung beträgt 5,0 V für ein NiMH-Pack. Ich verwende diese Option bei meinen Lipo Akkus.
  • Option 4: Auto (Hoch). Eine hohe Abschaltspannung, die dazu führt, dass der LVC-Schutz sehr schnell anspricht. Diese Option gilt für Batterien mit hoher Entladungsfähigkeit. Die entsprechende Abschaltspannung beträgt 5,5 V für ein NiMH-Pack.

 

4. Initiale Startkraft

Hierbei handelt es sich um die anfängliche Kraft, wenn man den Gashebel von der neutralen Position in die Gasposition zieht. Eine geeignete Startkraft kann sehr wirksam verhindern, dass das Fahrzeug rutscht. Also man findet am besten ein Mittelmaß.

Ich verwende die Option 6, 10%

 

5. Max. Vorwärtskraft

Es ist die Kraft, wenn man den Gashebel in der Vollgasstellung drückt. Diese Option ist einstellbar zwischen 25%, 50%, 75% und 100% (standardmäßig). Man kann den Wert für ein besseres Fahrgefühl oder zur Kontrolle (für Anfänger) senken.

Ich verwende die Option 4, 100%

 

6. max. Umgekehrte Kraft

Es ist die Kraft, wenn man den Gashebel in der Bremsstellung drückt. Diese Option ist einstellbar zwischen 25%, 50%, 75% und 100% (standardmäßig). Für die Sicherheit des Fahrzeugs und der Antriebsstränge empfehle ich einen geringen Wert.

Ich verwende die Option 2, 50%

 

7. Max. Bremskraft

Der Regler (ESC) bietet eine proportionale Bremsfunktion. Die Bremskraft wird durch die Position des Gashebels bestimmt. Sie legt fest, wie viel Prozent der verfügbaren Bremsleistung bei einer Vollbremsung zur Verfügung stehen. Große Werte verkürzen zwar die Bremszeit, können aber zu Beschädigungen am Motor-Ritzel und/oder des Hauptzahnrades führen. Gerade wenn man diesen Regler für Buggys, Truggys oder anderen Fahrzeuge mit höheren Geschwindigkeiten verwendet, sollte man hier einen sehr geringen Wert wählen!

Ich verwende die Option 9, 100%

 

8. Anfangsbremskraft

Es ist auch bekannt als "minimale Bremskraft". Es ist die Kraft, wenn der Gashebel aus der neutralen Position in die Bremsposition gedrückt wird. Um eine sanftere Bremswirkung zu erzielen, ist die Vorgabe gleich der Schleppbremse.

Ich verwende die Option 1, 0%

 

9. Schleppbremse (Hill-Break)

Schleppbremse ist die Bremsleistung, die beim Loslassen des Gashebels von der vollen Geschwindigkeit in die Neutralposition erzeugt wird.

Ich verwende die Option 9, 100%

 

10. Stärke der Schleppbremse-Hill-Break

Es ist die Geschwindigkeit, mit der die Hill-Break von Null auf den voreingestellten Wert ansteigt, wenn der Gashebel in den neutralen Bereich eintritt. Eine passender Wert kann das Fahrzeug stabil zum Stehen bringen. Man kann die Stärke der Hill-Break von Stufe 1 (sehr weich) bis Stufe 9 (sehr aggressiv) je nach z.B. Gelände und Reifenhaftung auswählen.

Ich verwende die Option 4, Level 4

 

11. Neutralbereich

Nicht alle Sender haben in der "Neutralstellung" den gleichen neutralen Wert.  Hier hat man die Möglichkeit diesen Parameter nach seinen Wünschen einzustellen. Möchte man Einstellung verändern, wird es empfohlen einen größeren Wert zu wählen

Ich verwende die Option 4, 0,05ms

 

12. Startmodus / Punch

Hier kannst du den Anfahr-Schlag von Stufe 1 (sehr weich) bis Stufe 5 (sehr aggressiv) je nach Strecke, Reifen, Grip und deinen Vorlieben wählen. Diese Einstellung ist sehr nützlich wenn man beim Start das durchdrehen der Rädern verhindern will. Zusätzlich haben "Level 4" und "Level 5" hohe Anforderungen an die Entladungsfähigkeit (Entladerate) der Batterie. Je höher die Stufe desto höher sind die Anforderungen an die Batterie was Entladestrom angeht! Kann die Batterie diese Leistung nicht bringen kann es zu einem stottern des Autos kommen. Zudem ist es nicht gut für die Batterie da sich diese Überlastet! Treten diese Symptome auf muss man den Punch verringern. 

Ich verwende die Option 5, Level 5

 

13. PWM-Antriebsfrequenz (PWM = Pulsweitenmodulation)

Die Beschleunigung ist im Anfangsstadium aggressiver, wenn die Antriebsfrequenz niedrig ist; eine höhere Antriebsfrequenz ist weicher, aber dadurch wird der Regler (ESC) wärmer.

Ich verwende die Option 4, 8K

 

14. BEC Spannung

  • Option 1: 6,0 V. Es ist anwendbar bei gewöhnliche Servos. Diese Option ist bei Hochspannungs-Servos nicht zu verwenden. Die Spannung ist für diese Servos zu niedrig.
  • Option 2: 7,4 V. Es ist anwendbar bei Hochspannungs-Servos. Diese Option ist bei normalen Servos nicht zu verwende!  Die Spannung ist zu hoch sodass der Servo beschädigt werden kann.

 

15. Freilauf

Für normale Fahrzeuge empfehlen wir, diese Funktion zu deaktivieren. Bei deaktiviertem Freilauf kann das Fahrzeug schneller beschleunigen. Für einen Crawler empfehlen wir die Funktion zu aktivieren. Bei aktiviertem Freilauf hat der Crawler bei niedriger Geschwindigkeit eine gleichmäßigere Fahrweise und der Regler wird auch weniger warm!

Ich verwende die Option 1, Enabled


Hobbywing QuickRun WP1080 Regler - Grundeinstellungen - Werkseinstellung

Hobbywing QuickRun WP1080 Regler - Grundeinstellungen - Werkseinstellung

Download
Hobbywing QuickRun WP1080 Anleitung DEUTSCH
Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 360.2 KB
Download
Hobbywing QuickRun WP1080 Anleitung Englisch
QUICRUNWPCRAWLERBRUSHED.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0